Annette Langen stellt sich vor

Annette Langen (*1967) hatte das Glück, in einer Buchhändlerfamilie mit unzähligen Büchern groß zu werden. Schon als Kind unternahm sie viele Reisen mit ihrer Familie und hatte als Jugendliche zahlreiche Brieffreunde in aller Welt, die sie auch besuchte. So tauchen oft eigene Reiseerinnerungen in den „Felix"-Büchern wieder auf.

Als Verlagslektorin gestaltete sie viele Jahre das Programm eines Kinderbuchverlages. Bereits in diesen Jahren schrieb sie, neben der Lektoratsarbeit, ihre ersten Kinderbücher. Das erste erschien 1989, inzwischen liegen über 90 Titel von Annette Langen vor. Ihre „Briefe von Felix“ wurden in 30 Sprachen übersetzt und verfilmt. Seit 2000 ist sie ausschließlich Autorin.

 

Ehrenamtlich setzt sie sich aktiv für die Leseförderung von Kindern ein: Annette Langen ist seit 2011 LeseBotschafterin der Stiftung Lesen und 2012 übernahm sie die Schirmherrschaft für Mentoring Coesfeld. Sie hat zwei Kinder und lebt im Bergischen Land.
Mehr über Annette Langen erfährst du unter 
www.annettelangen.de.“


Annette Langen verrät, wie Felix entstand.